Tipps für winterfeste Fahrräder und E-Bikes – Fahrradfahren im Winter dank weniger Schlechtwettertage

24. November 2022

Tipps für winterfeste Fahrräder und E-Bikes – Fahrradfahren im Winter dank weniger Schlechtwettertage

Milderes Klima in den Wintermonaten lässt immer mehr Großstädter auch in der kalten Jahreszeit das Fahrrad nutzen. Swapfiets, Europas führendes Fahrrad-Abo, gibt Tipps, wie Fahrrad und E-Bike winterfest werden und bietet seinen Abonnent:innen einen kostenfreien Winter-Check-Up.

Tipps für winterfeste Fahrräder und E-Bikes

Fahrradfahren im Winter dank weniger Schlechtwettertage

Berlin, November 2022 – Milderes Klima in den Wintermonaten lässt immer mehr Großstädter auch in der kalten Jahreszeit das Fahrrad nutzen. Zurecht, denn Fahrradfahren ist gesund, macht Spaß und trägt zu lebenswerteren Städten bei. Doch nicht nur das eigene Outfit muss zur Witterung passen. Um jederzeit sicher unterwegs zu sein, sollte das Fahrrad gut gewartet werden. Swapfiets, Europas führendes Fahrrad-Abo, gibt Tipps, wie Fahrrad und E-Bike winterfest werden und bietet seinen Abonnent:innen einen im regulären Service integrierten, kostenfreien Winter-Check-Up.

Beim Blick in die Klimatabellen des Deutschen Wetterdienstes wird klar: Die Winter in Deutschland werden zunehmend milder. Hatte es in den Jahren zwischen 1961 bis 1990 noch durchschnittlich etwa 36 Tage pro Jahr in Berlin, 27 Tage pro Jahr in Hamburg und immerhin 17 Tage pro Jahr in Köln geschneit, so lag in den 10 Jahren zwischen 2009 und 2019 jährlich nur noch durchschnittlich an 27 Tagen in Berlin, 24 Tagen in Hamburg und gar nur 9 Tagen in Köln die weiße Pracht.

Weiße Wintertage sind toll. Doch weniger Schlechtwettertage sind nicht nur für das Bauwesen von Vorteil. In Großstädten wollen immer mehr Menschen dank des milderen Klimas auch in den kälteren Monaten auf das Auto verzichten und das Fahrrad für den täglichen Weg zur Arbeit, für Besorgungen oder in der Freizeit nutzen. Beim Fahrradfahren durch die Wintertage bleiben wir nicht nur aktiv und fit, es spart uns auch die nervige Parkplatzsuche und damit einigen Stress. Was kann man schöner von A nach B kommen als entspannt an Schaufenstern vorbeizuradeln, dort halt zu machen wo man möchte, vielleicht zwischendurch eine heiße Schokolade genießen und entspannen?

Doch aufgepasst, wer unnötige Reparaturkosten im Frühjahr vermeiden und sicher durch den Winter radeln will, kann vorsorgen und das Fahrrad rechtzeitig für die kältere Jahreszeit winterfest machen. Swapfiets, das Fahrrad-Abo mit den blauen Vorderreifen, identifiziert mit Hilfe wertvoller Daten zu Wartungen und Reparaturen worauf beim Winter-Check-Up besonders geachtet werden sollte. Für einen kostenfreien Winter-Check-Up können Swapfiets Mitglieder einen Termin im Store vereinbaren, um sicher in die Wintertage zu starten:

1. Beleuchtung

Wer an Wintertagen mit dem Fahrrad unterwegs ist, kommt um eine gute Beleuchtung nicht herum. Vielleicht lohnt sich vor dem Winter sogar der Kauf einer neuen Fahrradbeleuchtung. Ob per Dynamo oder batteriebetrieben, nicht nur einmal zur Wartung, sondern vor jeder Fahrt sollten Vorder- und Rücklicht überprüft werden.

2. Bowdenzüge

Viele Bremssysteme und die Gangschaltung der meisten Fahrräder werden über Bowdenzüge aktiviert. Diese können unter dem Gefrierpunkt allerdings auch einfrieren. Beim Winter-Check-Up in der Werkstatt sollte auf das Bremssystem besonders geachtet werden. Sicherheitshalber empfiehlt es sich auch vor jeder Fahrt die Bremsen auf ihre Funktionstüchtigkeit zu überprüfen. Bei der Gangschaltung ist es ratsam eine mittlere Stufe zu wählen, bevor man es längere Zeit stehen lässt. Falls unerwartet ein Kälteeinbruch kommt, kann man trotz Vereisung noch gut im mittleren Gang vorankommen.

3. Akkus

In E-Bikes sind Akkus überaus kostenintensiv. Extreme Kälte und Witterung kann der Ladekapazität der Akkus nachhaltig schaden. Swapfiets empfiehlt allen Mitgliedern, jederzeit die Akkus mit in die Wohnung zu nehmen. Das gilt auch ganzjährig und nicht nur zum Aufladen, denn für Langfinger sind E-Bikes inklusive Akku ein wahres Geschenk. Natürlich können die Akkus verriegelt werden, aber sicher ist sicher.

4. Reifendruck

Im Winter kann der Reifendruck ein klein wenig niedriger sein als im Sommer, um dem Reifen etwas mehr Grip auf der Straße zu verleihen. So fährt es sich auch bei feuchtem Straßenbelag sicherer.

Wer stressfrei mit eigenem Fahrrad oder E-Bike radfahren möchte, profitiert von einem monatlichen Fahrrad-Abo, wie dem von Swapfiets. Denn egal ob umfangreicher Winter-Check-Up oder nur ein platter Reifen, für Swapfiets Abonnenten sind alle Wartungen und Reparaturen bereits im monatlichen Abopreis enthalten sind. So bringt der blaue Vorderreifen von Swapfiets auch im Winter eine leuchtende Farbe auf die Straße. Ein weiterer Vorteil: Das Abomodell von Swapfiets ist nachweislich umweltfreundlicher als ein gekauftes Rad aus dem Handel. Swapfiets ist zudem B-Corp zertifiziert. Nähere Infos zu angebotenen Fahrradmodellen und Preisen unter www.swapfiets.de

Pressemeldung von  Swapfiets

Entschuldigung - das darf nicht kopiert werden ....

Hollandrad24 - Dein Online Hollandrad MultiShop
Logo